Werbelektorat Berlin Lektorat Berlin Christian Wöllecke

Sodass oder so dass – getrennt oder zusammen?

„So – vorne s, hinten o.“ Ich weiß nicht, wann ich den Spruch zum ersten Mal gehört habe. Ich muss jedenfalls regelmäßig an ihn denken. Vielleicht, weil er ziemlich blöd ist.

In diesem Beitrag tritt freundlicherweise das Wort dass hinzu und bildet mit so eine Konjunktion, ein Bindewort wie und also. Auf diese Weise werden Sätze miteinander verbunden, in diesem Fall Haupt- und Nebensätze, sodass ich nicht länger über die erste Phrase nachdenken muss. Und jetzt noch mal ein eigenständiger Beispielsatz, der sich nicht direkt in die Erklärung einschaltet: Ich habe den Bus verpasst, sodass ich zu spät kam. Die Zusammenschreibung ist korrekt, man könnte aber auch getrennt schreiben. Er vergaß, mich abzuholen, so dass ich den ganzen Abend allein herumsaß.

Sodass leitet Folgesätze ein, sogenannte Konsekutivsätze. In diesen wird die Wirkung des Geschehens im Hauptsatz geschildert. Weil ich den Bus nicht mehr erreicht habe, war ich zu spät dran. Weil ich nicht abgeholt wurde, blieb ich allein. Auch dass und als dass stehen am Anfang von diesen Folgesätzen.

Ich habe mir im Lekorat angewöhnt, sodass generell zusammenzuschreiben. Dabei steht das Komma immer vor sodass. Ich trenne die Form nur, wenn sich ein Komma dazwischenschiebt. Also dann, wenn so im Hauptsatz mit dass verbunden ist, also nicht mehr die Konjunktion sodass den Nebensatz einleitet. Ich zitterte so, dass es alle Leute sahen. Würde man hier zusammenschreiben und das Komma vor sodass setzen, käme kein Folgesatz heraus. Denn die Leute schauen einen nicht gleich an, wenn man ein bisschen vor Kälte bibbert. Wenn man aber derart stark zittert, wie im Beispielsatz angegeben, dann werden andere Menschen auf einen aufmerksam.

Harte Fakten: Die Zusammenfassung am Karacho-MontagFreitag

Sodass kann getrennt oder zusammengeschrieben werden (Empfehlung: Zusammenschreibung).

Es leitet Konsekutivsätze ein, in denen die Folgen eines Ereignisses aus dem Hauptsatz beschrieben werden.

Beitragsbild: sodas von mararie unter der Lizenz CC BY-SA 2.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden durch WP-SpamShield für Wordpress geschützt