Getrennt- und Zusammenschreibung: deutsche und fremdsprachige Wörter

Ob es nun der Top Manager ist oder die Hot Stone Massage (beide Schreibungen sind falsch!) – bei der Getrennt- und Zusammenschreibung von Begriffen, die sich aus Wörtern unterschiedlicher Sprachen zusammensetzen, kommt es immer wieder zu Fehlern. Oft ist auch nicht ganz klar, welchen Status Wörter wie Manager oder auch Hot Stone in der deutschen Sprache einnehmen. Ich versuche an dieser Stelle, einen kleinen Überblick über den Flickenteppich der Wortzusammensetzungen zu geben.

Zusammenschreibung: die Grundlagen

Im Deutschen kann man Wörter ganz einfach zusammenschreiben, solche Komposita erlauben eine große Bandbreite im Ausdruck (was sich mit diesen Wörtern unmittelbar beweist). Dabei gilt, dass man deutsche Wörter einfach zusammenschreibt, Leerzeichen sind nicht vorgesehen. In bestimmten Fällen kann es angebracht sein, einen Bindestrich zu setzen, manchmal ist es auch verpflichtend. Wie das funktioniert, habe ich bereits in zwei anderen Artikel beschrieben:

Bindestrich im Wortinneren

Bindestrich im Wortinneren II

Ob man also Biohühner, Eierpappen oder Hausanschlüsse meint, es wird in diesen Fällen zusammengeschrieben. Davon kann man aber abweichen, wenn ein Bestandteil des Wortes als fremdsprachlich bzw. als noch nicht angeglichen gilt.

Exkurs: Wann gelten Wörter als fremd, wann als eigen?

Bevor es an die Schreibung von Zusammensetzungen aus fremden und eigenen Wörtern geht, ist der jeweilige Status dieser Wörter zu klären. Es gibt eine Menge fremder Wörter, die wir regelmäßig gebrauchen und die in unserem Wortschatz verankert sind: Team aus dem Englischen oder Session aus dem Lateinischen zum Beispiel. Zusammengesetzt werden sie daher ganz regelmäßig: Teamsitzung oder Livesession. Gerade bei Wörtern, die noch nicht so gebräuchlich sind, kann die Schreibung auch mit Bindestrich erfolgen. So soll eine bessere Lesbarkeit gewährleistet werden.
Der Status der Wörter ist dabei Auslegungssache. Im Lektorat wird häufig der Duden als Referenzrahmen angesehen: Wenn die Wörter dort aufgenommen sind, gelten sie als „eingedeutscht“. Man kann also Filterbubble oder Filter-Bubble schreiben, Handletteringworkshop oder Handlettering-Workshop, Energydrink oder Energy-Drink (denn mindestens eines der Wörter in den jeweiligen Zusammensetzungen gilt als deutsch bzw. angeglichen).

Zusammenschreibung mit Bindestrich

Wie schon beschrieben, bleiben die einheimischen Wörter nicht unter sich – die (digitale) Globalisierung schreitet voran – und dies wird sich auch nicht mehr zurückdrehen lassen. Deutsche und fremde Wörter strecken die Arme aus – und zack, gibt es ein Mischwort, das man zusammenschreiben kann. Außerdem lässt sich dieses so gewöhnliche wie außerordentliche Aufeinandertreffen auch durch einen Bindestrich markieren. Aneinanderreihungen von mehreren Wörtern werden ebenfalls zusammengeschrieben oder mit Bindestrichen gekoppelt. Energydrinkflasche oder Energy-Drink-Flasche. Werden Wortgruppen und Zusammensetzungen aneinandergereiht, schreibt man mit Bindestrich: Low-Carb-Diät oder High-Energy-Training.

Getrenntschreibung entlehnter Wörter

Die Low Carb Diet ist ein Fall, in dem ein nicht angeglichenes Fremdwort seine Schreibung beibehält. Allerdings wird es in den meisten Fällen so sein, dass Sprecher/-innen hier automatisch das deutsche Wort „Diät“ benutzen. Deshalb sollte man in der Regel auch Hot-Stone-Massage schreiben, da kaum jemand das Wort als „…-Massaasch“ aussprechen wird. Man könnte Fast Food Place schreiben, aber Fast-Food-Tempel. Oder auch Gourmethotspot oder Gourmet-Hot-Spot (die Gourmet-Variante mit Bindstrichen finde ich persönlich besser lesbar).

Businesslunch Lektorat Berlin Getrenntschreibung Zusammenschreibung
Sprachlich unbekannte oder ungebräuchliche Wendungen können ihre Schreibung behalten, also Business Lunch. Genauso ist die Schreibung Businesslunch möglich. Formal falsch ist die Zeitangabe: Sie wird mit Von-bis-Strich (Länge Halbgeviert), ohne Abstände gesetzt. Außerdem darf bei Einsatz des Striches kein „von“ davor stehen, da der Strich bereits für „von … bis“ steht: 11–16 Uhr.

Getrennt- und Zusammenschreibung: Grundsätzliche Schreibempfehlungen – und der Topmanager

Sprache ist lebendig. Gerade im Bereich der Wortbildungen und Komposita sind häufig mehrere Versionen möglich. Dieser Artikel wirft nur Schlaglichter auf die Verwendung, er ist kein umfassendes Kompendium. In den meisten Fällen ist es richtig, zusammenzuschreiben oder einen Bindestrich zu benutzen. Schreibweisen mit Leerschritt sind eher selten zu finden. Wichtig hierbei ist vor allem, sich schon zu Anfang für eine Form zu entscheiden und auch bei analogen Wortverwendungen ähnlich zu verfahren. Hier verhält es sich ähnlich wie mit dem Zitieren in wissenschaftlichen Arbeiten: Es muss nicht unbedingt eine bestimmte Art und Weise sein, die Einheitlichkeit der Zitierweise ist entscheidend.

Der Topmanager wird übrigens ebenfalls zusammengeschrieben – hier verbindet sich das englische Präfix Top- mit einem angeglichenen Fremdwort. Auch Topleistung oder Topfahrerin funktionieren problemlos.

Schreibung von Businesslunch Lektorat Berlin Getrenntschreibung Zusammenschreibung
Oft kann man sich entscheiden: Bindestrichschreibung oder direktes Zusammenschreiben. Wichtig ist vor allemdie Einheitlichkeit. Hier wurde eine einheitliche Schreibung gewählt. Auch die Zeitangaben hier formal korrekt.
Das Titelbild stammt von Unsplash: Dinh Pham

Überschriften? Da gibt’s auch Regeln?

Ja, auch Überschriften folgen einem (schmalen) Regelwerk. Besonders in Zeitungen und Kundenmagazinen müssen viele Beiträge betitelt und Bilder mit Unterschriften versehen werden. Und weil die Vorgaben so überschaubar sind, kommt dieser Karacho-Montag gleich als kurze Zusammenfassung.

Überschriften haben generell keinen Punkt am Ende, es ist dabei unherblich, ob es sich um ganze oder verkürzte Sätze oder einzelne Wörter handelt. Ausrufe- und Fragezeichen werden allerdings immer gesetzt, auch wenn die Überschrift nur aus einem Satz besteht. Bestehen Überschriften aus mehreren Sätzen, gilt die Regel, dass die Zeichensetzung innerhalb der Überschrift wie üblich erfolgt. Ein erster eigenständiger Satz erhält einen Punkt, der letzte Satz oder die letzte Wortgruppe bleiben immer ohne Punkt.

Kurze Texte werden schnell gelesen
Menschen lieben kurze Texte. Profitieren auch Sie davon!

Satzbinnenzeichen wie Komma, Gedankenstrich und Klammern werden in Überschriften ganz normal verwendet. Nach dem Gedankenstrich wird, wenn er einen die Überschrift erläuternden Zusatz einleitet, klein weitergeschrieben (außer ein substantivisch verwendetes Wort steht am Anfang):

Rügen – eine Insel zum Wohlfühlen
Rügen – Touristen kommen gern

Bildunterschriften werden wie Überschriften behandelt, wenn sie aus einem Satz bestehen. Ab zwei Sätzen werden sie den Regeln von Fließtexten unterworfen.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 14. März 2018 aktualisiert.

Schlusszeichen bei wörtlicher Wiedergabe

Es ist bei wörtlicher Wiedergabe nicht immer leicht zu entscheiden, an welche Stelle der Punkt gehört – ob vor oder hinter das Anführungszeichen – und was man mit Ausrufe- oder Fragezeichen anfangen soll. Besonders betroffen von diesen Fragen sind wissenschaftliche Arbeiten und Texte aus den Bereichen Journalismus und Werbung. Zur Zusammenfassung hier entlang.

Dieser Karacho-Montag ist nicht zuletzt ein Resultat der Korrektur wissenschaftlicher Arbeiten. Zitate – angeschlossen mit Doppelpunkt oder als angeführtes Satzstück – fordern jeweils eigene Zeichensetzung. Aber in den Dialogen eines belletristischen Textes wurde ich neulich reich mit überflüssigen Punkten beschenkt: Das Schlusszeichen stand sowohl am Ende der wörtlichen Rede als auch am Ende des Begleitsatzes. Tatsächlich verliert die Anführung ihren Schlusspunkt, wenn der Begleitsatz am Ende steht: „Ich weiß, dass Hotelier mit einem L geschrieben wird“, sagte er. Frage- und Ausrufezeichen verlieren sich dagegen nicht. „Ach, es ist ein Graus!“, rief irgendwer. Auch Punkte von Abkürzungen oder Ordnungszahlen entfallen nicht. „Ich habe Geburtstag am 3.“, sagte sie. „Mein Vater ist Vorstand des Sittichfreunde e. V.“, erzählte er stolz. Mit diesem letzten Beispiel beginnt übrigens in diesem Text der Kleinkrieg zwischen Tierliebhabern …

Begleitsatz geht voran

Wechselt die wörtliche Rede ans Ende, behält sie ihren Schlusspunkt, der innerhalb der Anführungszeichen steht. Dazu sage ich nur: „Korrekt.“ Auch Auslassungspunkte dienen als Satzschlusszeichen. Sie sagte zögernd: „Eine Katze? Na, ich weiß nicht recht …“ Enthält der Begleitsatz ein Frage- oder Ausrufezeichen, entfällt der Punkt. Schreib ihr: „Das stimmt!“ Es ist auch möglich, dass sowohl der Begleitsatz als auch die wörtliche Wiedergabe mit einem Frage- oder Ausrufezeichen enden: Ist es wahr, dass du gefragt hast: „Wer schreibt denn zwei Fragezeichen hintereinander?“?

Der eingeschobene Begleitsatz

„Meine Katze“, sagte der Nachbar entschuldigend, „hat ihren Sittich gefressen.“ Die Anführung behält ihren Punkt, genau wie Frage oder Ausrufezeichen: „Das ist eine Unverschämtheit“, rief er, „ich werde Sie verklagen!“ (Das Komma im ungetrennten Satz entfällt: Das ist eine Unverschämtheit, ich werde Sie verklagen!)

Begleitsatz – Wörtliche Wiedergabe – Begleitsatz

Die Anführung verliert den Schlusspunkt. Ich sagte: „Du musst den Katzenhalter auch verstehen“, und googelte nach einem Sittichsarg. Er war zornig, brüllte: „Niemals!“, und starrte mich mit finsterer Miene an.

Das angeführte Satzstück

Er versicherte mir, „dass der Katzenhalter noch furchtbar leiden werde“. Das angeführte Satzstück ist in wissenschaftlichen Arbeiten als Zitatvariante sehr beliebt. Das Satzschlusszeichen wird nur dann übernommen, wenn eine längere Anführung mit einem vollständigen Satz endet: Er versicherte mir, „dass der Katzenhalter noch furchtbar leiden werde. Er habe mächtige Freunde.“ Ansonsten steht das Satzstück ohne Abtrennungen. Als „Sittichzüchter und Vogelnarr“ hatte er sich mir damals vorgestellt.

Harte Fakten: Die Zusammenfassung am Karacho-Montag

Steht der Begleitsatz am Ende, entfällt der Schlusspunkt in den Anführungen. Ausrufe- und Fragezeichen wie auch Punkte von Abkürzungen und Ordnungszahlen entfallen nicht. „Jetzt mal ganz ruhig, ich bin Vorsitzender des Katzenauge e. V.“, sagte er mit fester Stimme. „Schnappt den Katzenhalter!“, schrie er.
Steht der Begleitsatz am Anfang, steht der Schlusspunkt innerhalb der Anführungszeichen. Der Begleitsatz behält Frage- und Ausrufezeichen, die auch innerhalb der Anführungen bleiben, eventuell also doppelt stehen. Er nahm die Beine in die Hand und schrie: „Hilfe!“ Haben die uns gerade gefragt: „Ist das der Katzenhalter?“?
Bei angeführten Satzstücken steht der Punkt außerhalb der Anführungszeichen, es sei denn, die Anführung ist länger und endet mit einem vollständigen Satz. In der Zeitung steht, „dass der Katzenhalter gerettet wurde“. Und dort steht auch noch, „dass den Sittichzüchter ein Verfahren erwartet. Er habe billigend den Tod eines Menschen in Kauf genommen.“

 

Beitragsbild: Typografie: 6, setzen von Niels Heidenreich unter der Lizenz (CC BY 2.0)